Himmelfahrt in Sachsen

Zwei Gesichter zeigten sich uns heute. Das eine hieß Vatertag und ist nicht wirklich berichtenswert und die Bilder von alkoholisierten Männern will auch keiner sehen. Für uns war es Himmelfahrt und wir reisten unter einem Segenszelt aus blauem Himmel, während ringsherum die Gewitter tobten. Ein schöner Tag in Grimma und dann durften wir bei Roswitha und Günter in Wurzen einkehren. Sie sind liebe Freunde, die bis vor kurzem in Darmstadt wohnten. Bei ihnen sind auch gerade Manuela und Stefan (auch aus DA) zu Besuch.

Danke, Günter, für die nette Stadtführung und die Stadtgeschichten. Der Ort ist wirklich sehenswert und bietet noch viel Wohn- und Lebensraum. Vielleicht sollten wir unsere Alters-WG hier planen und realisieren?!


2 Gedanken zu “Himmelfahrt in Sachsen

  1. Liebe Familie Varnholt,
    hätten wir das doch nur etwas früher gelesen… Wir waren zur gleichen Zeit nur 10 km entfernt im großen Naturgarten mit Holzhaus bei Marlons Großeltern. Ich freue mich sehr, das meine Heimat so gut gefallen hat (ich komme aus dem von Wurzen nur 10 km entfernten Eilenburg). Wir wünschen euch eine weiterhin so schöne Reise und (nicht nur) die Paulekinder denken viel an euch 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Elsessers,
      das wäre ja ein äußerst nettes Treffen gewesen – für Marlon vielleicht ein bisschen komisch? Wie dem auch sei, wir haben uns leider verpasst, also müssen wir das nächste Mal unsere Kommunikationsstrategie verbessern. Unser weiteres Ziel ist jetzt Tromsø. Da habt ihr nicht vielleicht Verwandtschaft und plant einen Besuch…? 😉

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s